Spielberichte

3. Spieltag

Eintracht-West muss aussichtsreich Spiel abbrechen


(KH) Nach der Auswärtsniederlage hatte die Eintracht West die Reserve der SKC aus
Hockenheim zu Gast. Deren erste Mannschaft in Eppelheim anzutreten hatte, d.h. kaum
Aussicht darauf einen Sieg landen zu können, weshalb 2 Akteure aus der ersten die 2te
unterstützten. Erfreut über den ersten Heimsieg wollten die Gastgeber auch im 2ten Heimspiel
einen Erfolg verbuchen. Nun gilt es wieder Mann gegen Mann sich die Wertungspunkte zu
erarbeiten um erneut als Sieger von den Bahnen gehen zu können. Im Start kam Werner
Merkl gut ins Spiel und lies seinem Gegenpart keine Chance. Heinz Welk kam nicht wie
erhofft zum Zug und kam nur auf einen halben Punkt. Jose Soler hingegen erkämpfte sich ein
2 zu 2 und holte zwei Kegelchen mehr und holte den zweiten Wertungspunkt. Das Spiel der
Schlußtrios verlief sehr gemischt, den nach den ersten Part musste man aufgrund eines
technischen Defektes der Bahn die Partie nach ein paar Fehlversuchen abbrechen. Hier wurde
der aktuelle Stand, nach Rücksprache mit dem Staffelleiter der Spielstand eingefroren, um die
Partie Dienstags (Termin muss noch festgelegt werden) zu Ende zu spielen.


Eintracht West:

Heinz Welk 482 /0;4

Jose Soler 518 /2;2

Werner Merkl 554 /4;0

Klaus Hambrecht 112 /0;

Burhan Gülmez 114 /0,

Dominic Jäger 138 /1.


6er Liga Männer gemischt



Eintracht West Weinheim 2 – Vorwärts Hemsbach 3 2830 – 2283 Holz 5:3 MP


In diesem Lokalderby führten die Gäste aus Hemsbach gleich an, dass man durch eine
kurzfristige Erkrankung, nur zu fünft antreten kann. Da war dann leider die Spannung etwas
raus, dachte man nur kurz. Denn die Gäste hätten es beinahe geschafft ein Unentschieden
doch noch unverhofft zu holen. Doch dann machten Heinz Welk und Werner Merkl den Sack
für die Gastgeber zu.


Eintracht West Whm.2 – Vorw. Hemsbach 3


Tobias Gärtner 434 /2 – 476 /2* Denis Schmitt
Rudi Höhne 461 /4 – 430 /0 Sebastian Oha
Dominik Gärtner 438 /1 – 455 /3 Sylwia Kraus
Heinz Welk 560 /4 – 401 /0 Julian Metz
Lukas Gärtner 392 /0 – 521 /4 Anja Brauch
Werner Merkl 545 /4 – 0 krank

2.Spieltag

Eintracht-West ohne Chance im 1. Auswärtsspiel

(KH) Auch im ersten Auswärtsspiel der verfrüht angefangenen Runde der Sportkegler hatten
es die Eintracht West mit keinem geringeren als dem eigentlichen Aufsteiger der vergangenen
Runde in Eberbach zu tun. Erfreut über den ersten Heimsieg musste man nun auch im ersten
Auswärtskampf bei den KC 80 ran. In der vergangenen Runde konnte man gegen die
Gastgeber nichts ausrichten. Nun gilt es Mann gegen Mann sich die Wertungspunkte zu
erarbeiten. Im Start kam zwar Dominic Jäger gut ins Spiel und lies seinem Gegenpart keine
Chance. Heinz Welk zeigte sich ebenfalls in guter Form, konnte aber keine Punkte gewinnen.
Das Spiel im Mittelpart wurde zwar zunächst ausgeglichen gestalten, doch in den
entscheidenden Momenten hatten die Hausherren immer eine bessere Antwort, so dass man
deutlich die Punkte abgeben musste. Der Schlusspart war zwar bestimmt von einem sehr gut
aufgelegten Dirk Hausmann, dennoch konnten die Hausherren am Ende mit einem weiteren
Wertungspunkt überzeugen und den Sieg sicherstellen. So mussten die Weinheimer die erste
Niederlage mit 2 zu 6 und 3157-3233 einstecken, obwohl man in Vollen ein Plus von 23
Kegel aufweisen konnte.


Eintracht West:

Dominic Jäger 564 /2,5:1,5

Heinz Welk 537 /0:4

Werner Merkl 516 /1:3

Klaus Hambrecht 476 /0:4

Burhan Gülmez 565 /1:3

Dirk Hausmann 561 /2:2

6er Liga Männer gemischt

TSV Spessart Ettlingen 1 – Eintracht West Weinheim 2 verlegt auf den 26.11.2022 da die
Bahnanlage einen Defekt aufweist.

1.Spieltag

Eintracht-West überzeugt im ersten 120er Spiel

(KH) Auch in der verfrüht angefangenen Runde der Sportkegler mit hat die Runde endlich die ersehnte Fahrt im neuem Spielsystem aufgenommen. Erfreut dass man überhaupt wieder Kegeln durfte konnten mussten die Eintracht-Westler gleich im Heimspiel ran. In der vergangenen Runde konnte man mit 100 bzw. 200 Wurf-Modus kegeln, so muss man sich nun noch an das neue Spielsystem mit 4 mal 30 Wurf gewöhnen. Nun gilt es Mann gegen Mann sich die Wertungspunkte zu erarbeiten. Im Start kam zwar Dominic Jäger gut ins Spiel, doch sein Gegenüber lies ihm keine Chance. Heinz Welk zeigte sich ebenfalls in guter Form und holte mit 3,5 auch den Mannschaftspunkt. Jürgen Hafner musste verletzt ausgewechselt werden. Zusammen mit Lukas Gärtner unterlag man deutlich. Im Schlusspart konnten die Hausherren überzeugen und den Gästen gegenüber kaum eine Chance lassen. Vorallem Burhan Gülmez und Dirk Hausmann überzeugten vom Start weg und gewannen alle direkten Duelle. So konnte im Schlusspart der 1. Sieg mit 6 zu 2 eingefahren werden, mit 3180 gegen 3011 Holz für die Weinheimer gegen die Mannen von der SG aus Östringen / Ubstadt 1.

Eintracht West:

Dominic Jäger 565 /1:3

Heinz Welk 563 /3,5/0,5

Jürgen Hafner / Lukas Gärtner 468 /0:4

Burhan Gülmez 565 /4:0

Klaus Hambrecht 483 /3:1

Dirk Hausmann 536 /4:0

Eintracht West Weinheim 2 – SG Ettlingen 3

1:7

2831 – 3116 Holz

Am 1. Spieltag hatten die Weinheimer mit einigen Ausfällen zu kämpfen und war im ersten Spiel zuhause im neuen Spielsystem sichtlich überfordert. Trotz teilweise guter Resultate konnte nur Tobias Gärtner sein Duell für sich entscheiden, so dass es eine deutliche Niederlage setzte.

Eintracht West 2:

Tobias Gärtner 470 /2:2

Rudi Höhne 429 /0:4

Lukas Gärtner 485 /1:3

Jürgen Hafner 518 /1:3

Dominik Gärtner 433 /0:4

Jose Soler 496 /0:4